von Thomas Göde · Kommentar schreiben (0) 25.01.2018 · 14:26:00

Jahreshauptversammlung 2018

Am Freitag, 26.01.2018 hatte der Schützenverein Stuhr eV seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in die Schützenhalle an der Kladdinger Straße eingeladen. 65 Mitglieder waren dieser Einladung gefolgt. Der 1. Vorsitzende des Vereins, Andreas Dettmer freute sich über das gut gefüllte Vereinsheim. Zu Beginn der Versammlung gab er bekannt, dass der Verein jetzt 163 Mitglieder zu verzeichnen hat, vier davon wurden an diesem Abend neu aufgenommen.

 

Andreas Dettmer hatte im Januar 2017 das Amt des ersten Vorsitzenden übernommen. Er hielt einen persönlichen Rückblick auf das zurückliegende Jahr und zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf. Das Schützenfest war an allen drei Tagen ein erfolgreiches Fest. Die Umgestaltung des Festplatzes und Erweiterung um einen Weinstand wurde von den Gästen gut angenommen, und der neue Festwirt Jörn Gefken sorgte für stimmungsvolle Atmosphäre im Festzelt. Der Verein besuchte im Verlaufe des Jahres mit Abordnungen die umliegenden Vereine in Moordeich, Huchting, Melchiorshausen, Heiligenrode, Brinkum und Malsch. Von den sportlichen Aktivitäten und Erfolgen aus ihren Sparten berichteten anschließend der Sportleiter Ralf Mundt, Gunda Meyerhof und Saskia von Radloff. Eine Damen-Mannschaft konnte sogar an den Deutschen Meisterschaften in München teilnehmen und die Einzelschützinnen konnten sich im Mittelfeld platzieren. Nachdem auch der Kassenführer Harald Hillmann und der Kassenprüfer Marc Horstmann von einer ausgeglichenen Kassenlage berichten konnten, war die Entlastung des Vorstandes eine Formsache.

 

Bei den anschließenden Wahlen wurde Jan Winkelmann zum neuen Kassenprüfer gewählt und Rolf Kloke verstärkt nun den Ehrenrat des Vereins.

 

Der Blick in den Terminkalender für das Jahr 2018 war der letzte Tagesordnungspunkt. Das Schützenfest wird vom 20.-22.07.2018 gefeiert. Der Festausschuss gab bekannt, dass man in diesem Jahr wieder gemeinsam ein Fußballspiel der Weltmeisterschaft ansehen will und das ein Oktoberfest im Vereinsheim geplant ist.

von Thomas Göde · Kommentar schreiben (0) 25.07.2017 · 11:12:00

Neues Königshaus komplett

Gelungenes Schützenfest in Stuhr

Bilder hier klicken

Die Schützen in Stuhr freuen sich wieder über ein gelungenes Schützenfest. Das neue, junge Vorstandsteam unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Andreas Dettmer  hatte einige Ideen in die Tat umgesetzt und wurde mit hohen Besucherzahlen an allen drei Tagen belohnt. 

Der Festplatz wurde umgestaltet und durch einen Weinstand und einer Hüpfburg für die Kinder ergänzt,  das Festzelt wurde vom Festwirt Jörn Gefken um eine gemütliche Cocktailbar mit Lounge erweitert. Beste Voraussetzungen für ein tolles Fest. Bereits am Freitagabend war das Zelt gut gefüllt und es wurde zur Musik von DJ Tim getanzt bis in die Morgenstunden. Am Samstag-Nachmittag lockte der Shantychor „Capstan“ zahlreiche Besucher an. Die Schießwarte der Jugendabteilung des Schützenvereins boten auf dem Festplatz die Möglichkeit an, sich mit dem Lichtpunktgewehr zur versuchen und die Feuerwehr Stuhr ermöglichte es den Kindern, einmal ein richtiges Feuerwehrauto inspizieren zu können. Am Abend heizte dann DJ Tim erneut den Gästen ordentlich ein. Am Sonntag-Morgen blieben die Schützen zunächst einmal unter sich, denn alle Majestäten wurden abgeholt und zum Festplatz geleitet, nachdem um 14.30 Uhr die befreundeten Vereine am Feuerwehrplatz empfangen wurden. Die erste Proklamation war die des neuen Schülerkönigs: Dustin Schneider wird diese Kette nun stolz ein Jahr lang tragen. Um 20 Uhr wurde es dann richtig spannend, als der 1. Vorsitzende Andreas Dettmer seine Mitglieder im Festzelt versammelte. Bevor es für die „alten“ Könige einen letzten Ehrentanz gab, übernahm der Präsident des Bremer Schützenbundes, Horst Heitmann, das Mikrofon. Er zeichnete Rolf Kloke und Klaus-Dieter Schneider für Ihre 40- und 50jährige Mitgliedschaft mit einer Verdienstnadel aus. Eine besondere Ehrung wurde dem ehemaligen Vorsitzenden Thomas Göde zuteil: Horst Heitmann überreichte ihm für seine über 30 Jahre Arbeit im Vorstand des Vereins, davon 16 Jahre als 1. Vorsitzender, das silberne Ehrenkreuz des Deutschen Schützenbundes. Anschließend ehrte Walter Huntemann als Präsident des Schützenkreises Niedersachsen-Weyhe verdiente Mitglieder: Sven Lüdeke und Jürgen Giegling erhielten die silberne Ehrennadel und Karin Giegling die Goldene. 

Dann wurde das Geheimnis gelüftet und die neuen Könige wurden proklamiert.  Als jüngster König aller Zeiten wird nun Torben Geßner in die Geschichte des Vereins eingehen. Er ist gerade erst von der Jugendabteilung in die Schützenklasse gewechselt und sicherte sich gleich die Würde des Schützenkönigs. Er wird unterstützt von seinem Vizekönig Thomas Göde. Die Damenkönigin heißt Heike Göde, die Vizekönigin Gunda Meyerhof. Auch die Seniorenabteilung wird von einer Dame angeführt. Helga Ullrich ist die neue Seniorenkönigin mit ihrem Vize Johann Lampe. Damit  wurde das Königshaus wieder komplett besetzt, und die Band „Rainbow“ sorgte dafür, dass auch der dritte Abend stimmungsvoll zu Ende gehen konnte.  Am Montag ließen die Schützen dann ihr Fest beim traditionellen Käse- und Matjesessen auf dem Schießstand ausklingen. Besonders wurde dabei über den Norweger spekuliert, der sich auf das Sturer Schützenfest „verirrt“ hatte und dem Verein damit viel Aufmerksamkeit in den Medien bescherte.