von Thomas Göde · Kommentar schreiben (0) 25.07.2017 · 11:12:00

Neues Königshaus komplett

Gelungenes Schützenfest in Stuhr

Bilder hier klicken

Die Schützen in Stuhr freuen sich wieder über ein gelungenes Schützenfest. Das neue, junge Vorstandsteam unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Andreas Dettmer  hatte einige Ideen in die Tat umgesetzt und wurde mit hohen Besucherzahlen an allen drei Tagen belohnt. 

Der Festplatz wurde umgestaltet und durch einen Weinstand und einer Hüpfburg für die Kinder ergänzt,  das Festzelt wurde vom Festwirt Jörn Gefken um eine gemütliche Cocktailbar mit Lounge erweitert. Beste Voraussetzungen für ein tolles Fest. Bereits am Freitagabend war das Zelt gut gefüllt und es wurde zur Musik von DJ Tim getanzt bis in die Morgenstunden. Am Samstag-Nachmittag lockte der Shantychor „Capstan“ zahlreiche Besucher an. Die Schießwarte der Jugendabteilung des Schützenvereins boten auf dem Festplatz die Möglichkeit an, sich mit dem Lichtpunktgewehr zur versuchen und die Feuerwehr Stuhr ermöglichte es den Kindern, einmal ein richtiges Feuerwehrauto inspizieren zu können. Am Abend heizte dann DJ Tim erneut den Gästen ordentlich ein. Am Sonntag-Morgen blieben die Schützen zunächst einmal unter sich, denn alle Majestäten wurden abgeholt und zum Festplatz geleitet, nachdem um 14.30 Uhr die befreundeten Vereine am Feuerwehrplatz empfangen wurden. Die erste Proklamation war die des neuen Schülerkönigs: Dustin Schneider wird diese Kette nun stolz ein Jahr lang tragen. Um 20 Uhr wurde es dann richtig spannend, als der 1. Vorsitzende Andreas Dettmer seine Mitglieder im Festzelt versammelte. Bevor es für die „alten“ Könige einen letzten Ehrentanz gab, übernahm der Präsident des Bremer Schützenbundes, Horst Heitmann, das Mikrofon. Er zeichnete Rolf Kloke und Klaus-Dieter Schneider für Ihre 40- und 50jährige Mitgliedschaft mit einer Verdienstnadel aus. Eine besondere Ehrung wurde dem ehemaligen Vorsitzenden Thomas Göde zuteil: Horst Heitmann überreichte ihm für seine über 30 Jahre Arbeit im Vorstand des Vereins, davon 16 Jahre als 1. Vorsitzender, das silberne Ehrenkreuz des Deutschen Schützenbundes. Anschließend ehrte Walter Huntemann als Präsident des Schützenkreises Niedersachsen-Weyhe verdiente Mitglieder: Sven Lüdeke und Jürgen Giegling erhielten die silberne Ehrennadel und Karin Giegling die Goldene. 

Dann wurde das Geheimnis gelüftet und die neuen Könige wurden proklamiert.  Als jüngster König aller Zeiten wird nun Torben Geßner in die Geschichte des Vereins eingehen. Er ist gerade erst von der Jugendabteilung in die Schützenklasse gewechselt und sicherte sich gleich die Würde des Schützenkönigs. Er wird unterstützt von seinem Vizekönig Thomas Göde. Die Damenkönigin heißt Heike Göde, die Vizekönigin Gunda Meyerhof. Auch die Seniorenabteilung wird von einer Dame angeführt. Helga Ullrich ist die neue Seniorenkönigin mit ihrem Vize Johann Lampe. Damit  wurde das Königshaus wieder komplett besetzt, und die Band „Rainbow“ sorgte dafür, dass auch der dritte Abend stimmungsvoll zu Ende gehen konnte.  Am Montag ließen die Schützen dann ihr Fest beim traditionellen Käse- und Matjesessen auf dem Schießstand ausklingen. Besonders wurde dabei über den Norweger spekuliert, der sich auf das Sturer Schützenfest „verirrt“ hatte und dem Verein damit viel Aufmerksamkeit in den Medien bescherte. 

 

von Thomas Göde · Kommentar schreiben (0) 29.01.2017 · 11:56:00

Jahreshauptversammlung 2017

Neuer Vorstand gewählt

Die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Stuhr eV versprach spannend zu werden, denn es standen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Der 1. Vorsitzende Thomas Göde stellte sich nicht erneut zur Wahl. Aufgrund dieser Tatsache war die Schützenhalle bis auf den letzten Platz gefüllt, 68 Mitglieder waren zur Versammlung erschienen um Thomas Göde zu verabschieden und einen möglichen neuen Vorsitzenden begrüßen zu können.

Doch vor den Wahlen standen die Berichte der Sportleiter und des Kassenführers auf der Tagesordnung. Nach dem Verlesen der Niederschrift von 2016 hielt der Vorsitzende einen Rückblick auf das vergangene Jahr und zeigt sich mit der Beteiligung der Mitglieder an allen Veranstaltungen zufrieden, darunter das Anschießen im März und das Herbstfest im Oktober.

Auch das Schützenfest ist erfreulich verlaufen. Besonders der Disco-Abend am Freitagabend ist wieder zum Besuchermagnet geworden und wird 2017 wieder so durchgeführt wie im vergangenen Jahr.  Lediglich der Samstag-Nachmittag muss belebt werden, und Vorstand und Festausschuss sammeln bereits Ideen, um den Festplatz mit Leben zu füllen.
Es folgte der Bericht des Kassenwartes Harald Hillmann. Im abgelaufenen Jahr wurde in der Schützenhalle ein neuer Fußbodenbelag verlegt, außerdem wurde in die sportliche Ausrüstung investiert. Für die vorbildliche Führung der Kasse wurde der Kassenführer vom Kassenprüfer Marc Horstmann gelobt. Anschließend wurden die Berichte von Sportleiter Ralf Mundt, Schriftführerin Gunda Meyerhof und Jugendsportleiterin Saskia von Radloff verlesen. Alle zeugten von reger Beteiligung an vielen Wettbewerben und zahlreichen Erfolge. Nach den Berichten wurde der Vorstand auf Antrag von Willi Otersen einstimmig entlastet. 

Bei den anschließenden Ehrungen wurde Willi Otersen mit der Goldenen Verdienstnadel des Vereins ausgezeichnet. Die Liste seiner Verdienste ist lang. Er begann als Schießwart, führte die Kasse, war dritter Vorsitzender und Festausschussleiter, und er gehört dem Ehrenrat des Vereins an. Außerdem war er als Handwerker Spezialist für alle anfallenden Dinge auf dem Schießstand. Ralf Mundt erhielt seine langjährige Tätigkeit als Schießwart und Sportleiter die silberne Verdienstnadel. für Ihre Verdienste

Bevor es anschließend an die Vorstandswahlen ging, hielt Thomas Göde einen Rückblick auf seine Amtszeit, die vor 27 Jahren als 3. Vorsitzender begann. Seit 2001 hatte er das Amt des 1. Vorsitzenden inne und möchte nun jüngere Leute ans Ruder lassen.  „Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir Nachwuchs haben, der bereit ist Verantwortung zu übernehmen.“ Er übergibt das Amt nach seinen Worten in gutem Zustand, „die Substanz ist in Ordnung!“ betonte er. In seinem Rückblick erinnerte er an zahlreiche Höhepunkte während seiner Amtszeit: zwei Kreisschützenfeste, der 60. Geburtstag des Vereins, die Installation der elektronischen Schießanlage, der Einbau einer neuen Heizungsanlage, der Einbau eines neuen Waffenschranks. Nun wolle er „in Schützenrente gehen“, wie er sagte. Zum Abschied wurde er von seinen Vorstandskollegen mit einer Ehrenurkunde und der Goldenen Verdienstnadel des Vereins ausgezeichnet.

Der vom Vorstand vorgeschlagene Andreas Dettmer, der zuvor als Stellvertreter tätig war, wurde von der Versammlung einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt und nahm das Amt freudig an: „Ich freue mich auf die neuen Aufgaben!“. Zukünftig werden ihn als 2. Stellvertreter Alexander Carapinha-Hesse und als 3. Vorsitzender Marcus Göde unterstützen.

Der Kassenführer Harald Hillmann und der Sportleiter Ralf Mundt wurden für weitere 4 Jahre in Ihrem Amt betätigt.Die Kasse wird im nächsten Jahr von Marc Horstmann und Jessica Lampe geprüft werden.

Unter Punkt Verschiedenes wurde einige Neuerungen das Schützenfest betreffend bekannt gegeben. Als neuer Festwirt wird Jörn Gefken vom Hotel Bremer Tor den Ausschank beim Schützenfest übernehmen. Der Schützenfest-Samstag wird in diesem Jahr erstmals von deinem DJ gestaltet, am Sonntag wird wie gewohnt die Live-Band „Rainbow“  die neuen Könige begrüßen. Leider ist die musikalische Begleitung der Königsabholung noch nicht gesichert. Alexander Carapinha-Hesse ist noch auf der Suche nach einem Musikzug.

Im abschließenden Ausblick auf das Jahr 2017 steht der Focus vor allem auf die Vereinsveranstaltungen, so das Anschießen am 8. April, das Schützenfest vom 21. bis 23. Juli und das Herbstfest am 14. Oktober. Der Festausschuss plant für den 22.4.2017 außerdem eine Spargeltour.

tl_files/img/fotos/Jahreshauptversammlung 2017/Verabschiedung Thomas.jpg

tl_files/img/fotos/Jahreshauptversammlung 2017/Vorstand 2017.jpg

tl_files/img/fotos/Jahreshauptversammlung 2017/JHV2017_2.jpg